Segelfreizeiten 2015 und 2016


Segelfreizeit 2014

Ahoi!
Im Folgenden möchte ich mit Ihnen zusammen den Rückblick auf fünf schöne Tage in Holland wagen. Es war eine entspannte Reise mit einer motivierten Segeltruppe. Am ersten Tag unserer Reise kamen wir gegen 16:00 Uhr in Harlingen an. Wir luden den Bus aus und bezogen die „Ambulant”- ein gemütliches und traditionelles Segelschiff. Nachdem die Zimmer bezogen waren, ging es auf Erkundungs- und Shoppingtour im beschaulichen Städtchen Harlingen. Am Abend besuchte uns der Kapitän Jaucke.

Am zweiten Tag stachen wir nach einer kurzen Einweisung durch den Maat in See. Wir segelten nach Vleeland, einer sehr ländlichen Insel. Nachdem das letzte Segel wieder verpackt war, brachen wir zu einem Strandspaziergang auf. Am Abend gingen die Jungs und einige Mädchen dann noch zu einem Fußballspiel.

Am dritten Tag segelten wir nach Terschelling, dort angekommen machten wir Klarschiff und besichtigten im Anschluss die Stadt. Am Abend brachen die Jugendlichen mit Pfarrer Hehl und
André auf um das alljährliche Bayernspiel zu sehen. Einige der Mädchen blieben mit mir und David auf dem Schiff und verbrachten einen lustigen Spieleabend.

Am vierten Tag segelten wir dann nach Makuum. Da wir sehr wenig Wind hatten, war diese Fahrt unserer längste. Nach fast acht Stunden auf dem Meer kamen wir in Makuum an, wir erkundeten
die Stadt und verbrachten dann einen gemütlichen Abend auf dem Schiff. Auch haben wir schon damit begonnen zu packen.

An unserem letzten Tag segelten wir zurück nach Harlingen, wo wir gegen 14:30 von unserem Bus abgeholt wurden. Alles in Allem hatten wir fünf schöne Tage, die Jugendlichen haben super mitgemacht, und darum hat die Segelfreizeit auch uns Betreuern große Freude bereitet.

Wir freuen uns schon auf die nächste Segelreise!

Text: Marita Ackermann