Aktuell – Stand 28.03.2020, 10:32 Uhr

Liebe Gemeindeglieder, liebe Freundinnen und Freunde der Kirchengemeinde! 

Aufgrund der Corona Krise wurden Bestimmungen erlassen, die sich auch auf unser Gemeindeleben auswirken:

  • Gottesdienste, Andachten und Trauungen dürfen (mindestens bis zum 20. April) nicht stattfinden.
  • Die Konfirmationen werden verschoben.
  • Gruppen, Kreise und Ausschüsse dürfen sich nicht treffen.
  • Externen Gruppen dürfen die Räumlichkeiten der Kirchengemeinde nicht nutzen.
  • Die „offene Kirche“ muss ausfallen.
  • Die Begegnungsstätte „De Stall“ muss geschlossen bleiben.
  • Die Kindertagesstätte ist geschlossen. Sie hält nur eine Notbetreuung vor.
  • Das Gemeindeamt ist für den Publikumsverkehr geschlossen.

Als Zeichen für unsere Zusammengehörigkeit und als Anerkennung für alle, die zurzeit Großes leisten, läuten wir ab sofort sonntags um 10:00 Uhr die Glocken für 10 Minuten und laden zum gemeinsamen Gebet zu Hause ein.

Bitte nutzen Sie auch die gottesdienstlichen Angebote im Fernsehen, im Radio und im Internet.

21.03.2020: Einführung des Presbyteriums Ev. Kirchengemeinde

Die Einführung der Presbyter*innen kann aufgrund der Corona-Krise und den damit einhergehenden gesetzlichen Erlassen nicht im Gemeindegottesdienst erfolgen.
Daher hat die Landeskirche ein anderes Verfahren beschlossen:

  • Den (als gewählt geltenden) Mitgliedern des Presbyteriums wird das Gelübde zugeschickt.
  • Die neu gewählten Mitglieder unterschreiben ihr Gelübde und schicken es zurück.
  • Die wiedergewählten Mitglieder des Presbyteriums erinnern sich an ihr Gelübde.
  • Ab 30. März 2020 ist das neue Presbyterium dann im Amt und die ausscheidenden Presbyterinnen sind von ihren Pflichten entbunden.
  • Wenn wir wieder Gottesdienste feiern dürfen, wird die Einführung der Presbyterinnen und Presbyter in einem Gemeindegottesdienst bekannt gegeben und das Gelübde bekräftigt. Die Gemeinde wird über den Termin informiert.
Dr. Dagmar Labow
Gemeindepfarrerin
Volker Schweig
Vorsitzender Presbyterium
28.03.2020: Aktuelle Informationen zu Gottesdiensten und Kollekten

Liebe Gemeindeglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Kirchengemeinde,
am Sonntag werden zur Gottesdienstzeit wieder unsere Kirchenglocken läuten und zum gemeinsamen Gebet zu Hause und zum Innehalten einladen.

Zusammen mit vielen anderen evangelischen und katholischen Kirchengemeinden läuten wir jetzt auch täglich um 19.30 Uhr.
Wir wollen in der Zeit der Kontaktsperre ein hörbares Zeichen der christlichen Gemeinschaft und des gegenseitigen Trosts setzen.

Die Corona-Krise ist ein ernstzunehmendes Problem, das viele Folgeprobleme mit sich bringt.

Allerdings bestehen die vielen Probleme, die es in der Welt vorher schon gab, auch weiterhin, und solange wir keine Gottesdienste feiern dürfen, fehlen auch unsere Kollekten – aufs Ganze gesehen große Beträge!
Für den kommenden Sonntag hatten wir uns zum Beispiel dafür entschieden, für das Projekt “Aufklärung über Beschneidung von Mädchen in Ägypten” (Brot für die Welt) zu sammeln.

Ich möchte daher an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es im Internet die Möglichkeit der online-Kollekte gibt – eine relativ einfache Möglichkeit, an vielen Stellen denen zu helfen, die es so sehr nötig haben.
Sie können auch gerne direkt auf unsere Konto bei der Sparkasse Neunkirchen spenden (Stichwort: Kollekte).

Ev. Kirchengemeinde Wiebelskirchen,
Sparkasse Neunkirchen:
IBAN: DE72 5925 2046 0100 1830 94

Falls Sie diese Möglichkeit nicht nutzen wollen oder können, aber trotzdem spenden möchten, melden Sie sich bitte bei mir.
Sicher fällt uns eine andere Lösung ein.

Mit herzlichen Grüßen
und den besten Segenswünschen
Dagmar Labow

Corona-Virus / Informationen